Tanken für das Sportboot.



Wenn man sein Boot auftanken will, so findet man im nahe gelegenen Potsdam, an der Seilfähre eine kleine "Wassertankstelle". Sie ist wenig besucht und somit keine lange Wartezeiten.


Leider muss man dazu aus Ferch kommend auf dem Wasserweg ca. 25 km weit fahren. Angeboten werden hier Superbenzin und Diesel. Der Preis bewegt sich im Normalbereich, gerade so, wie an anderen Tankstellen auch.


Ein weiterer Weg ist das Auftanken mittels Benzinkanister. Hierzu muss man auf dem Landweg von Ferch aus nach Werder oder ebenfalls nach Potsdam fahren. (ca. 10 km)


Aus Erfahrung haben wir festgestellt, dass am Stadteingang von Potsdam aus Richtung Geltow kommend, die "Jet-Tankstelle" immer am günstigsten ist.


Ein großer Nachteil hierbei ist der, dass man seinem Benzinvorat nicht an die Wasserlinie heranfahren kann. Aus diesem Grund sollte man keine so große Kanister benutzen, da beim Tragen die Arme immer länger werden.

 

Der Betreiber dieser Webseite

 

Weitere Bootstankstellen finden Sie im Internet.

Google

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Copyright by quick-tv * 2007 www.quick-tv.de