Ankerplätze im Schwielowsee.

Wer einen Ankerplatz im Schwielowsee sucht, der hat  keine großen Probleme. Er findet genügend Gelegenheiten seinen Anker auszuwerfen und sich zu erholen.

Wegen der geringen Wassertiefe benötigt er keine zu große Ankerleine und wegen des sandigen Untergrundes und der fehlenden Fließgeschwindigkeit, auch keinen zu großen Anker.

Überall kann man sein Boot verlassen und sich im Wasser erfrischen. Jedoch gibt es einige Regeln, die man unbedingt beachten muss. So sollte man nicht im Fahrwasser der Linienschiffart ankern.

Auch dort wo an einigen Stellen durch Schilder das Ankern verboten ist. Ebenso sollte man einen Abstand von ca. 100 Meter vom Badestrand oder Schilfgürtel halten.

Ein ganz beliebter Ankerplatz ist vor dem nördliche Schilfgürtel Hier kann man auch ungestört die Boote betrachten, die ihren Weg durch die Havel in Richtung Potsdam oder Werder nehmen. Bootstouristen machen hier auch gerne einige Stunden Ankerrast und genießen das Wasser bevor sie ihren Törn fortsetzen.

Weiterhin kann man hier auch sein Boot verlassen und durch das Wasser zum dortigen Strandbad Caputh gehen, um  etwas zum Essen, ein erfrischendes Getränk oder ein leckeres Eis zu holen.

An ruhigen Tagen kann man beobachten, dass viele Skipper ihren Anker werfen und angeln. Eine gewisse Hektik entsteht dann nur, wenn sich ein Boot der Wasserschutzpolizei nähert. Dann holen einige der Angler schnell ihren Wurm wieder aus dem Wasser.

 

Der Betreiber dieser Webseite

 

Weitere Ankerplätze finden Sie im Internet.

 

Google

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Copyright by quick-tv * 2007 www.quick-tv.de