Ballonfahren oder Ballonfliegen

 

Allgemeines zum Ballonfahren oder Ballonfliegen

Im Jahre 1783 erfanden die Gebrüder Montgolfier in Frankreich den Heissluftballon. Die Hülle war aus Papier und das Heizmaterial bestand aus Stroh und Schafwolle, als offenes Feuer im Korb eine abenteuerliche Angelegenheit. Heute fahren wir moderne Sportballone mit Propangas betriebenen Brennern. Die Hüllen bestehen aus Polyethan beschichtetem Nylon. Nur beim geflochtenen Weidenkorb sind wir geblieben. Kein anderes Flugobjekt fasziniert die Menschen mehr als ein Heissluftballon. Sich einfach dem Wind hingeben! Denn der allein legt die Richtung und den zurückgelegten Weg eines Heißluftballons fest. Unsere Ballonteams ermöglichen es fast jedem, die Faszination einer Heißluftballonfahrt über unserer Heimat selbst zu erleben. Wir fahren 7 Tage in der Woche bei schönem Wetter, dadurch haben Sie keine langen Wartezeiten. Auch wenn Sie nicht schwindelfrei sind, können Sie bedenkenlos Ballonfahren oder Ballonfliegen. 

 

 

Wann kann man mit einem Ballon fahren?

Die Sicherheit einer Ballonfahrt hängt entscheidend von der Wetterplanung ab. Die gründliche Vorbereitung ist vorgeschrieben. Stimmen die Rahmenbedingungen, dann sind alle Voraussetzungen für ein unvergessliches, romantisches Abenteuer gegeben! Regen, Thermik und Gewitter, sowie starker Wind machen eine Ballonfahrt unmöglich. Unsere gewissenhafte Planung und langjährige Erfahrung gewährleistet die Sicherheit unserer Passagiere.
Im Sommer sind die besten Zeiten kurz nach Sonnenaufgang bzw. zwei bis drei Stunden vor Sonnenuntergang. Im Winter kann auch tagsüber gefahren werden. Termin, Ort und Zeit des Starts klären wir telefonisch. Wir rufen unsere Gäste für eine Sonnenaufgangsfahrt am Abend vor dem Termin ab 21.00 UHR und für eine Sonnenuntergangsfahrt am Tag des Termins zwischen 14.00 und 15.00 UHR an um ihnen mitzuteilen ob die meteorologischen Rahmenbedingungen einen Ballonstart zulassen. Direkt vor dem Start erkundigen wir uns beim Wetterdienst, ob die erforderlichen Bedingungen immer noch gegeben sind. Dabei kann es aus Gründen der Sicherheit durchaus vorkommen, dass falls sich die Wetterlage negativ geändert hat eine Fahrt kurzfristig abgesagt wird. Nach einer Absage aus Wettergründen, kann ein neuer Termin problemlos telefonisch vereinbart werden.

 

Was sollte ich für eine Ballonfahrt anziehen?

Am besten ziehen Sie sich so an als wollten Sie im Wald spazieren gehen. Vor allen Dingen feste Schuhe (keine hohen Absätze!), denn wir landen auch schon mal auf einer feuchten Wiese. Besonders warme Bekleidung brauchen Sie nicht, denn
wir spüren im Ballon keinen Wind, wodurch es im Korb oft angenehmer als unten ist. Im Winter sind aber warme Schuhe empfehlenswert.

 

Wichtig!

Bitte nehmen Sie vor und während der Fahrt keinen Alkohol zu sich. Bitte denken Sie daran, dass der Ballon maßgeblich von der Natur, besonders von den Windverhältnissen beeinflusst und gesteuert wird.
Der Pilot gibt vor und während der Fahrt Einweisungen zum richtigem Verhalten.

 

 

© Copyright by quick-tv * 2007 www.quick-tv.de