zur  Startseite
     HIZ - Artikel  vom  05. Mai  2010                    

Die Stadt Werder (Havel) zieht Bilanz.
Positive Bilanz zum 131. Baumblütenfest 2010 in Werder (Havel)

Werder (Havel): - Das 131 Baumblütenfest 2010 endete mit dem traditionellen und immer wieder spektakulären Höhenfeuerwerk an der Regattastrecke. Trotz etwas kühler Temperatur waren hunderte von Besuchern an der Regattastrecke und warteten auf das Feuerwerk, das pünktlich gezündet wurde. Bis zum Ende des Festes hatten schätzungsweise 500.000 Gäste die Blütenstadt Werder (Havel) am Wasser besucht. Ein rundum gelungenes Familienfest und auch die Obstbauern ziehen eine positive Bilanz. „Viele Gäste nutzen das Angebot der Havelbus-Verkehrsgesellschaft und besuchen die Obstbauern direkt auf ihren Höfen und in den Plantagen“ bestätigt der Vorsitzende des Werderaner Obst- und Gartenbauvereins Walter Kassin. Insgesamt öffneten über 120 Werderaner ihre Gärten und Höfe und boten den

Blütengästen selbst gemachten Obstwein, Kaffe und Kuchen sowie Säfte an. Den Auftakt des Festes bildete der Baumblütenball am 23.04.2010. Vor über 400 Gästen wurde im Festsaal der Bismarckhöhe
Jessica Seiffert zur Baumblütenkönigin 2010/2011 gekürt. Jessica wird nun für ein Jahr Werder (Havel) repräsentieren. Diverse Termine und öffentliche Auftritte erwarten sie. Bereits während der Baumblütenwoche war sie viel unterwegs. Rundfahrten zu den Obsthöfen, Präsenz bei sportlichen Veranstaltungen sowie Kontakte und Fotos mit den Blütengästen standen auf ihrem täglichen Programm. Ebenso wurden bei dem Ball an 23.04.2010, die diesjährigen "Goldenen Kruke" vergeben. Am 24.04.2010 fand der inzwischen traditionelle Festumzug statt, zu dem sich Werderaner Vereine, Schulen, Einrichtungen und viele mehr präsentierten. In traditionellen Gewändern und mit liebevoll ausgewählten Utensilien zogen bei strahlendem Sonnenschein mehr als 80 Institutionen mit ca. 1800 Teilnehmern durch die Stadt. Neuer Rekord! Auch an sportliche Tätigkeiten war gedacht. Der diesjährige Baumblütenlauf brachte neue Talente hervor. Das Baumblütenskatturnier hat seinen König ermittelt und ein weiteres Highlight in dieser spannenden Woche bildete der Familien- und Werdertag am 29.04.2010. An diesem Tag drehte sich alles um die Kleinen und schon Größeren. Auf der Bühne am Markt gestalteten Kitas, Schulen und Vereine das Programm. Insgesamt wurden mehr als 200 Mitwirkende gezählt. Die ganze Woche über wurden die Gäste auf sieben, über den gesamten Festbereich verteilten, Bühnen unterhalten. Zu sehen und zu hören

gab es einen bunten Mix aus Jazz, Blas- und Volksmusik, Schlager, Dixieland sowie modernen Klängen. Für jeden Geschmack war etwas dabei. Erstmals gab es in diesem Jahr keinen Busshuttle-Verkehr zwischen Bahnhof Werder (Havel) und Innenstadt. So wurden die Besucher animiert, den empfohlenen Rundweg vom Bahnhof über die Friedrichs- und Bismarckhöhe, den Hohen Weg (Die Obstweinstraße) in die Innenstadt zu gehen. Attraktive Angebote säumten diesen Weg, so beispielsweise die Präsentation regionaler Produkte durch pro – agro (Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.) auf der Friedrichshöhe. Das Konzept war erfolgreich, viele Gäste nutzten den ausgeschilderten Rundgang, was positiv zur Entzerrung des Festgeländes beitrug. Auch die Verdichtung des Fahrplanes der Havelbus-Verkehrsgesellschaft wurde von den Gästen sowohl bei der An- als auch der Abreise gut angenommen. Am 01.05.2010 war der größte Besucheransturm während der Festwoche zu verzeichnen. Dieser Umstand erforderte einige sicherheitsrelevante Maßnahmen, so die Sperrung der Inselbrücke.  Diese konnte nach kurzer Zeit wieder aufgehoben werden. Wir danken allen Beteiligten, Mitwirkenden und Sicherheitspartnern für das gelungene Fest und freuen uns bereits heute auf das 132. Baumblütenfest vom 30.04. bis 08.05.2011!

gez. Hartmut Schröder
1. Beigeordneter