zur  Startseite
     HIZ - Artikel  vom  03. Dezember    2010       

Weihnachtszeit, schönste Zeit.
Es gibt es also doch noch, Weihnachten in  Familie. Hier steht Besinnlichkeit im Vorder-grund.
Werder (Havel): - Für Erwachsene wird Weihnachten erst wieder richtig schön, wenn kleine Kinder im Hause sind. Wird man erwachsen, so ändert sich die Sicht auf die Dinge, so ist es auch mit dem Weihnachtsfest. Den Advent gemeinsam genießen. Mit dem ersten Advent kommt endliche die Weihnachtsstimmung. Obwohl bereits in den Kaufhäusern und Supermärkten lange vorher Weihnachtsgebäck zu kaufen ist, kommt bei den meisten Menschen erst mit dem Advent die Freude auf Weihnachten. Das Haus wird weihnachtlich geschmückt. Der romantischen Adventskranz erhält wieder seinen gewohnten Platz im Wohnzimmer. Jedes Kind freut sich, wenn es am Sonntag die erste Kerze am Kranz entzünden darf und dadurch steigt auch die Stimmung bei den


Erwachsenen. Bald
feiert man auf der ganzen Welt wieder das Weihnachtsfest, allein, zu zweit oder im Kreise seiner lieben Familie unterm  Weihnachtsbaum.  Weihnachtslieder klingen durch das ganze Haus, die Geschenke werden besorgt, verpackt, versteckt und auch bis zum Fest manchmal wieder vergessen. Tage und Wochen vor dem Weihnachtsfest werden wohlschmeckende Lebensmittel für den Festtagsschmaus eingekauft. Die Hausfrau, Oma oder sogar manchmal die gesamte Familie ist tagelang damit beschäftigt leckere Plätzchen und Kuchen zu backen. Kinder sind immer neugierig und auf der Suche nach den Verstecken der Geschenke.


Die Vorfreude auf das Weihnachtsfest ist ihnen anzumerken. Ja es gibt sie noch, die Vorfreude auf die "Familienfeier zu Weihnachten" Eine ganz besondere Feierstunde durfte ich am Tag vor 1. Advent erleben. Kleinkinder haben sich seit längerer Zeit in Potsdam bei ihrer Tante Antje versammelt und heimlich mit ihren Gitarren und anderen Instrumenten Weihnachtslieder geübt. Am Samstag, dem 27.11.2010, gegen 15.00 Uhr war dann ihre große Stunde gekommen. Die Eltern der Kinder und auch Großeltern brachten Weihnachtsleckereien mit und versammelten sich im Wohnzimmer bei einer der teilnehmenden Familien  in Potsdam zum ersten Weihnachtskonzert der Kinder und auch Enkelkinder. Bei Kerzen-

schein, Plätzchen und frischem Kaffeeduft nahm die Familie Platz und die Kinder sangen und musizierten ihre eingeübten Weihnachtsweisen mit feierlicher Hingabe. Großer Applaus war ihnen sicher. Anschließend saß man noch in gemeinsamer Runde und plauderte von früher aus vergangenen Weihnachtserinnerungen. Gegen Abend schlenderte man gemeinsam bei klirrender Kälte über den nach Glühwein und sonstigen Leckereien  duftenden Weihnachtsmarkt in Potsdam. Es war ein wunderschöner Tag in Familie. Es gibt sie also noch, die so oft totgesagte "Weihnachtsfeier in Familie".