zur  Startseite
       HIZ - Artikel  vom  05. Dezember 2011        

Neues Willkommen für Neu-Potsdamer
Neubürger von Potsdam erhalten ein Begrüß-ungsgeschenk.
Werder(Havel)/Potsdam: - Seit dem 1. Dezember 2011 werden Bürgerinnen und Bürger, die sich mit einem Hauptwohnsitz neu in der Landeshauptstadt Potsdam anmelden, mit einer neuen Begrüßungstüte im Bürgerservice begrüßt. In einer neuen Tasche - gestaltet in Preußisch-Blau mit Logo und Schriftzug der Landeshauptstadt - befindet sich die Bürgerinformationsbroschüre *Was? Wer? Wo? 2011/2012* sowie die jeweils aktuellen Ausgaben der Märkischen Allgemeinen und der Potsdamer Neuesten Nachrichten. Neu in der Begrüßungstüte sind eine Broschüre *Willkommen bei der *Besten Bank** der Mittelbrandenburgischen Sparkasse sowie das Heft *Zuhause in Potsdam* der Stadtwerke Potsdam GmbH mit nützlichen Informationen über die Unternehmen des Stadtwerkeverbundes. Einen Mehrwert für die Neu-Potsdamer verspricht auch das neue Gutscheinheft *Willkommen in Potsdam*. Die Nutzer erhalten mit der kleinen Broschüre Gutscheine für das Hans Otto Theater, das Filmmuseum Potsdam, die Biosphäre, das Extavium, das Naturkundemuseum, das Potsdam Museum * Forum für Kunst und Geschichte, die städtische Musikschule *Johann Sebastian Bach*, die Volkshochschule, die Stadt- und Landesbibliothek, die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, den Verkehrsbetrieb sowie den Volkspark Potsdam. Enthalten im Heft sind außerdem Gutscheine der Märkischen Allgemeinen Zeitung und der Energie und Wasser Potsdam GmbH, die das neue Begrüßungsangebot zusammen mit der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam finanziert haben. Peter Asmussen, Geschäftsführer der Märkischen Verlags- und Druckgesellschaft mbH Potsdam, erklärt das Engagement der drei Partner: *Es war uns ein wichtiges Anliegen, die Neubürger freundlich und kompetent bei der Erkundung ihrer neuen Heimatstadt zu unterstützen.* Für die Gestaltung und inhaltliche Koordination des Gutscheinheftes zeichnete der Bereich Öffentlichkeitsarbeit/ Marketing der Landeshauptstadt Potsdam verantwortlich. *Anstelle einer unüberschaubaren Flut von unterschiedlichen Flyern möchten wir gezielt einige unserer städtischen Einrichtungen positionieren und dabei unterstützen, neue Interessenten für ihre Angebote zu gewinnen*, erläutert Bereichsleiterin Dr. Sigrid Sommer. Für Kristina Trilk, die Leiterin des Bürgerservice, und ihre Kolleginnen bedeutet die neue Begrüßungstüte eine Arbeitserleichterung. *Die Begrüßungstüte ist übersichtlich strukturiert und schön.* Die ersten Reaktionen der so begrüßten Neubürger waren durchweg positiv. Im Jahresdurchschnitt melden sich ca. 9.000 Bürgerinnen und Bürger neu mit Hauptwohnsitz in der Landeshauptstadt Potsdam an; ca. 4.500 Begrüßungstüten werden pro Jahr ausgereicht.