zur  Startseite
          HIZ - Artikel   vom   30. Mai  2012               

Gestuet-Bonhomme bittet zum Wettkampf.
„Der Ritt um das Goldene Pferd" - ein Dressurfestival der besonderen Art
.
Werder(Havel):
-
Bereits zum dritten Mal bittet Familie Gutman vom 21. bis 24. Juni 2012 zum Dressurfestival „Der Ritt um das Goldene Pferd" auf ihr Gestüt in Werder an der Havel. Erstklassiger Reitsport, das wunderschöne Ambiente und die entspannte Atmosphäre versprechen ein Sportereignis der besonderen Art und laden zum Schauen und Verweilen ein. Der „Ritt um das Goldene Pferd" ist von Anfang an eine Erfolgsgeschichte: Seit dem 1. Dressurfestival auf dem Gestüt Bonhomme im Jahr 2010 hat sich die etwas andere Reitsportveranstaltung fest im Veranstaltungskalender der Top-Reiter etabliert. So gingen im letzten Jahr neben Nationenpreisreitern und Weltcup-Teilnehmern auch Olympiasieger sowie Welt- und Europameister an den Start und versprachen begeistert: Wir waren bei Freunden zu Gast und kommen wieder ! Die Mischung aus attraktivem Sport, Gastfreundschaft und einer ganz besonderen familiären Note hat sich bewährt. Getreu dem Motto „Unser Turnier ist anders – fühlen Sie sich rundum wohl bei uns, genießen Sie !" stehen hier die Aktiven im Mittelpunkt. Die großzügige Anlage des Gestüts Bonhomme gibt diesem eleganten Sport den Rahmen, den er verdient und bietet beste Bedingungen für Reiter, Pferde und Gäste. Von Evelyn Gutman entworfen und bei den Reiten heiß begehrt, die handgefertigte, einzigartige Trophäe für den erfolgreichsten Reiter des Turniers: Ein Pferd aus purem Gold – das Markenzeichen von Gestüt Bonhomme. Gewertet werden hierfür die schwersten Prüfungen des Turniers, die alle auf 4-Sterne-Niveau ausgetragen werden: der Grand Prix am Freitag ist Qualifikation für die Grand Prix Kür am Samstagabend. Letzte Wertungsprüfung ist dann der Grand Prix Special am Sonntag. Und es gibt noch eine Steigerung: Wer dreimal das Goldene Pferd gewinnt, bekommt ein komplett mit Brillanten besetztes Exemplar. Im letzten Jahr konnte sich Lokalmatador Jochen Vetters (Neubeeren) diesen besonderen Preis anstecken lassen und er wird sicher versuchen, sich in diesem Jahr seine persönliche Nummer zwei zu sichern. Weitere sportliche Highlights auf dem wunderschönen Gestüt sind in diesem Jahr erstmalig eine Qualifikation zum DKB-Bundechampionat der 6-jährigen Dressurpferde sowie der NÜRNBERGER BURG-POKAL. Für Mutter und Tochter Gutman ist es eine ganz besondere Freude, diese renommierte Prüfungsserie der Nürnberger Versicherung ausrichten zu dürfen, die vor genau 20 Jahren ins Leben gerufen wurde und inzwischen als Deutsche Meisterschaft der jungen Dressurpferde gilt. Der Sieger der beliebten Turnierreihe wird – nach mehreren Stationen, verteilt über ganz Deutschland - traditionell Mitte Dezember beim Internationalen Festhallen Reitturnier in Frankfurt/Main gekürt. Regelmäßig sind daher die Top-Reiter mit

ihren Nachwuchspferden am Start. „Ich finde dieses Engagement für unseren Sport großartig und wichtig. Solche Prüfungen sind noch dazu für die Zuschauer unglaublich spannend, denn hier zeigt sich wohlmöglich ein vierbeiniger Weltmeister von morgen", so Rebecca Gutman, die selbst von klein auf pferdebegeistert ist. Rund ums spannende Turniergeschehen, durch das der charmante Moderator Michael Konzag führt, sorgt ein ausgesuchtes Gastronomieangebot für das leibliche Wohl der Gäste. Direkt neben dem Turnierplatz präsentieren Aussteller aus verschiedenen Bereichen ihre Produkte. Alles fürs Pferd, modische Bekleidung und Schmuck bieten Gelegenheit zum Stöbern und Bummeln. Der Eintritt ist an allen Turniertagen frei. Vor den Toren Berlins im Norden von Werder mit direkter Autobahnanbindung an den Berliner Ring (A10) schmiegt sich das Gestüt Bonhomme in die Natur, ist umgeben von Wäldern, weitläufigen Wiesen und der wunderschönen Seenlandschaft der Havel. Die für eine Reitanlage außergewöhnliche Architektur verfügt über eine beheizte Veranstaltungshalle mit circa 900 Sitzplätzen und einem 30 x 70m großen Reitbereich und erinnert durch ihre Säulen, Stuckverzierungen und überdimensionalen Holztore optisch an die „Spanische Hofreitschule". Knapp 100 Pferde, darunter viele gefragte Deckhengste, finden auf dem 26 Hektar großen Gelände ein wunderschönes Zuhause. Ein Ort, der für ein Dressurfestival optimale Bedingungen bietet: Der außenliegende Dressurplatz mit Ebbe- und Flutsystem und einer Naturtribüne für circa 3.000 Zuschauer sowie der Dressurabreiteplatz sind von der Terrasse des „Schweizer Stübchens" bestens zu überblicken.